wer macht mit?

Im  Projekt selbst ist umfassend aufgestellt und bindet ganz unterschiedliche Personengruppen und Einrichtungen mit ein. Dazu haben wir eine kleine Beschreibung der Zielgruppen angelegt:

  • In erster Linie richtet sich das 4Me Projekt an Schüler*innen, die auditive Verarbeitungsstörungen aufweisen, schwerhörig, ertaubt oder gehörlos sind.
  • Berufstätige Alumni des Landesbildungszentrums Albert Klotz und anderer Einrichtungen, die als ehrenamtliche Mentoren und Coaches aktiv werden wollen.
  • Eltern, Bildungspersonal und vor allem auch potenzielle Arbeitgeber (Firmen/Unternehmen/Organisationen) werden als sekundäre Zielgruppe angesprochen für einen kontinuierlichen
    Erfahrungsaustausch bezüglich Ausbildungsund
    Arbeitszwecke.

Eindrücke aus den bisherigen Aktivitäten mit den Teilnehmer*innen

 

 

Landesverband der Eltern und Förderer für hörgeschädigte Kinder